Mücken und Zecken

Verhindert Insektenstiche

Stechende und beißende Insekten sind nicht nur lästig, sondern in manchen Fällen auch gefährlich. Sie können Infektionskrankheiten übertragen oder eine allergische Reaktion auslösen. Care-Plus-Produkte® reduzieren das Risiko von Insektenstichen, Bissen und Beeinträchtigungen. Dies reduziert das Risiko von Malaria ((sub)tropische Destinationen), Zika (eine fortschreitende Krankheit, die besonders für schwangere Frauen gefährlich ist), Gelbfieber (Tropisches Afrika, Südamerika) und Dengue-Fieber (Knochenbrecherkrankheit).

Bei Care Plus® bieten wir auch die notwendigen Tipps, um Bisse von Zecken zu verhindern. Wir haben auch Produkte im Sortiment, die helfen, Zecken richtig zu entfernen und einen Zeckentest, der einen guten Hinweis darauf gibt, ob eine Zecke mit Borrelia-Bakterien infiziert ist, die Borreliose verursachen können.

Vorbeugung von Mückenstichen

Wie bei so vielen Krankheiten ist Prävention immer besser als Heilung. Und zum Glück gibt es die nötigen Maßnahmen, die du ergreifen kannst, um das Risiko von Mückenstichen zu reduzieren. Auf jeden Fall ist es immer ratsam, vor dem Schlafengehen deinen Schlafbereich auf Mücken zu überprüfen – es wird empfohlen, Moskitonetze präventiv einzusetzen.

  • Trage helle, fein gewebte Kleidung.
  • Trage langärmelige Schutzkleidung.
  • Platziere Moskitonetze an Fenstern und Türen.
  • Entferne/vermeide stehende Gewässer.
  • Schlafe unter einem guten Mückennetz.
  • Schmiere dich mit Anti-Insekt DEET oder Anti-Insekt Natural ein.

Tropische Krankheiten, die sich durch Moskitos ausbreiten

Tropische Krankheiten wie Gelbfieber, Zika, Malaria und Denguefieber stellen eine ernsthafte Bedrohung für den menschlichen Körper dar und können sogar tödlich sein.

Gegen Malaria verwendet man meist Malariatabletten. Diese bieten einen guten, aber NICHT vollständigen Schutz. Jedes Jahr sterben mehr als 1 Million Menschen an Malaria. Es gibt noch keinen Impfstoff oder ein Medikament gegen Denguefieber. Du solltest daher Mückenstiche so weit wie möglich vermeiden. Erfahre hier mehr über Tropenkrankheiten, die von Moskitos übertragen werden.

Die Malariamücke ist nur am Abend und in der Nacht aktiv, die Dengue-Mücke vor allem am Tag. Schütze dich daher kontinuierlich! Care Plus® bietet eine Reihe von Produkten zur Prävention und Behandlung von Insektenstichen.

Von einer Mücke gestochen worden?

Care Plus® bietet Produkte, die den Juckreiz lindern. Achte nach dem Biss auf deinen Körper und stelle sicher, dass du die Symptome einer möglichen Infektion erkennst. Im Zweifelsfall ist es immer ratsam, einen Arzt aufzusuchen.

Vermeidung von Zeckenbissen

Der Schutz vor Zecken funktioniert etwas anders, denn Zecken fliegen nicht und man trifft sie eher nicht im Schlafzimmer an. Leider können Zecken auch Krankheiten wie Borreliose und Meningitis übertragen. Es ist daher ratsam, Maßnahmen zu ergreifen, um das Risiko eines Zeckenbisses so gering wie möglich zu halten. Darüber hinaus ist es ratsam, sich gut auf Zecken zu kontrollieren, auch Kinder.

  • Trage helle, fein gewebte Kleidung.
  • Trage langärmelige Schutzkleidung.
  • Platziere Moskitonetze an Fenstern und Türen.
  • Entferne/vermeide stehende Gewässer.
  • Schlafe unter einem guten Mückennetz.
  • Schmiere dich mit Anti-Insekt DEET oder Anti-Insekt Natural ein.

Ziektes verspreid door teken

Een beet van een teek voel je meestal niet en dat maakt het risico op een besmetting groter. Wanneer je een teek binnen 8 uur verwijdert, is de kans op besmetting namelijk nog klein. Wanneer een teek de borrelia-bacterie bij zich draagt, kun je door een beet de ziekte van Lyme oplopen. Ook kun je hersenvliesontsteking krijgen. Houd na de beet je lichaam in de gaten en zorg dat je de symptomen herkent van een mogelijke besmetting. Bij twijfel is het altijd verstandig om een arts te raadplegen.

 

Gebeten door een teek? Verwijder deze dan met een tekentang!

Wanneer je toch gebeten bent door een mug dan zijn er middelen om de jeuk te verzachten. Wanneer je bent gebeten door een teek, zorg dan dat je de teek op de juiste manier verwijdert.

Met een speciale tekentang, tekenlepel of tekenlasso verwijder je de teek op een veilige manier. Zonder een dergelijk hulpmiddel is het onbegonnen werk: met je nagels kunt je de volledige teek niet verwijderen. Ook andere middelen zoals een pincet zijn niet precies genoeg om de parasiet op de juiste manier uit de huid te halen. Gebruik ook zeker geen vuur of zeep. Verwijder een teek met het juiste hulpmiddel zo snel mogelijk na de tekenbeet: je hebt een minimale kans op besmetting wanneer je de teek binnen acht uur na de beet verwijdert.

Test de teek, met de speciale tekentest. Zo weet je of de teek besmet is met de borrelia-bacterie en je daardoor de ziekte van Lyme kunt oplopen.