Gelbfieber

Gelbfieber

Gelbfieber ist eine Tropenkrankheit, die durch das Gelbfiebervirus verursacht wird. Das Virus wird durch den Biss tropischer Moskitos übertragen. Ein Ausbruch dieser Krankheit erfolgt immer über die Gelbfieber-Mücke (Aedes aegypti). Gelbfieber tritt nur in bestimmten tropischen Regionen Afrikas und Südamerikas auf. In den Niederlanden besteht kein Risiko für einen Gelbfieberausbruch, da die Gelbfiebermücke hier nicht vorkommt.

Die Darstellungen auf dieser Karte basieren auf Daten aus dem Jahr 2017.

Was sind Symptome des Gelbfiebers?

Die Infektion verläuft meist ohne Beschwerden: Etwa jeder fünfte Infizierte wird krank. Die Symptome können sehr unterschiedlich sein, von einer leichten Grippe bis hin zu hohem Fieber mit Blutungen. Im Durchschnitt stirbt mehr als einer von 10 Patienten an Gelbfieber. Es gibt keine Heilung für Gelbfieber. Die Behandlung besteht in der Bekämpfung der Symptome.

 

Schutz vor Gelbfieber

Das Gelfiebervirus wird durch den Stich tropischer Moskitos übertragen. Wenn die Mücke eine Person oder ein Tier beißt, die das Virus trägt, kann sich die Mücke infizieren. In der Folge kann die Mücke auch andere Menschen oder Tiere mit nachfolgenden Stichen infizieren.

Nur in Ländern, in denen die Mücke verbreitet ist, tritt Gelbfieber auf. Diese Mücke kommt in Afrika, Südamerika, Asien und in einigen Teilen Australiens und Europas vor. In Europa hat sich diese Mücke nur auf Madeira und in einer Region der Nordosttürkei etabliert.

Eine weitere (sub-)tropische Mücke, die in Teilen Südeuropas vorkommt, ist die asiatische Tigermücke (Aedes albopictus). Die asiatische Tigermücke kann jedoch keinen Gelbfieberausbruch verursachen.

 

Impfung

Es gibt einen Impfstoff gegen Gelbfieber. Dieser Impfstoff wird Reisenden verabreicht, die Länder besuchen, in denen Gelbfieber auftritt. In einigen Ländern ist es Pflicht, sich gegen Gelbfieber impfen zu lassen. Für die Einreise in das Land ist dann ein Impfpass erforderlich.

Auf www.lcr.nl kannst du herausfinden, für welche Länder eine Impfung empfohlen wird und wo sie Pflicht ist.

Kommt Gelbfieber in den Niederlanden vor?

Die Krankheit tritt nur in bestimmten tropischen Regionen Afrikas und Südamerikas auf. In den Niederlanden gibt es kein Gelbfieber. Seit 1985 gibt es in den Niederlanden keine Fälle, die Gelbfieber als Reisekrankheit mitgebracht haben. Die meisten niederländischen Reisenden in Länder mit Gelbfieber sind geimpft und somit vor der Krankheit geschützt.